HINTERGRUND: Friedensnobelpreis oft für Organisationen

Wissen 0
HINTERGRUND: Friedensnobelpreis oft für Organisationen

Vor der Organisation für das Verbot von Chemiewaffen (OVCW) haben bereits zahlreiche andere Organisationen den Friedensnobelpreis erhalten. Schon im vierten Nobelpreis-Jahr, 1904, wurde das Institut für Internationales Recht geehrt, das sich der Schaffung verbindlicher Normen in den internationalen Beziehungen verschrieben hat.

Die meisten Friedensnobelpreise hat bislang das Internationale Komitee vom Roten Kreuz (IKRK) eingeheimst: Es wurde 1917, 1944 und 1963 mit dem Preis ausgezeichnet. Zweimal erhielt das UN-Flüchtlingshilfswerk UNHCR den Preis, 1954 und 1981. Vergangenes Jahr wurde die Auszeichnung der Europäischen Union zugesprochen.

Die Vereinten Nationen erhielten den Nobelpreis 2001 gemeinsam mit ihrem damaligen Generalsekretär Kofi Annan. Zuvor waren das UN-Kinderhilfswerk UNICEF (1965) und die UN-Blauhelm-Missionen (1988) den Preis ausgezeichnet worden. Die mit den Vereinten Nationen verbundene Internationale Atomenergiebehörde (IAEA) und ihr damaliger Vorsitzender Mohamed ElBaradei wurden 2005 geehrt.

Bekannte Organisationen, die den Friedensnobelpreis erhielten, sind zudem die Menschenrechtsgruppe Amnesty International 1977, die Organisation Ärzte gegen den Atomkrieg (IPPNW) 1985, die Internationale Kampagne für das Verbot von Landminen 1997 und die Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen 1999. Die Grameen Bank aus Bangladesch, die armen Menschen Mikrokredite gewährt, und ihr Gründer Muhammad Yunus wurden 2006 geehrt. Für seinen Einsatz gegen den Klimawandel wurde 2007 der Weltklimarat gewürdigt, zusammen mit dem einstigen US-Vize-Präsidenten Al Gore.

Insgesamt wurde der Preis 23 Mal an Organisationen vergeben, teilweise wurden dabei auch deren Vertreter mitgeehrt. 71 Mal ging der Nobelpreis an Persönlichkeiten, oft einzeln, aber auch an mehrere, wie etwa Nelson Mandela und Frederik de Klerk aus Südafrika (1993).

jpf/mt/mm

Source: „AFP“

About the author / 

News724.com

Related Posts

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.