Robert De Niro missfällt Gewaltdarstellung im Kino

Unterhaltung 0
Robert De Niro missfällt Gewaltdarstellung im Kino

Der Oscar-Preisträger Robert De Niro (70) lehnt allzu blutige Szenen auf der Leinwand ab. «Die Art, wie mit dem Schrecken der Gewalt gespielt wird, ist mir oft zu viel», sagte De Niro dem Nachrichtenmagazin «Focus».

Das stört den Schauspieler («Die durch die Hölle gehen»), der oft in Gangsterfilmen mitwirkte und jetzt als Ex-Mafioso in der Komödie «Malavita – The Family» zu sehen ist, schon länger. «Ich habe mich dabei noch nie sehr wohlgefühlt», sagte der 70-Jährige. «Es ist eher eine Stilfrage. Ich mag es nicht so sehr, wenn Gewalt stilisiert wird, sie sollte eher echt und plausibel wirken.»

Source: „dpa“

About the author / 

News724.com

Related Posts

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.