Dritte Tarifrunde von Lufthansa und Verdi ohne Ergebnis

Wirtschaft 0
Dritte Tarifrunde von Lufthansa und Verdi ohne Ergebnis

Die Tarifverhandlungen zwischen der Lufthansa und der Gewerkschaft Verdi für die rund 33.000 Beschäftigten am Boden sind auch in der dritten Runde ergebnislos geblieben. Die Arbeitgeber hätten erneut kein Angebot vorgelegt, erklärte Verdi in Berlin. Lufthansa teilte mit, das Unternehmen habe erneut deutlich gemacht, dass es dringend notwendig sei, "wettbewerbsfähige Personalkosten" im gesamten Konzern zu erreichen.

Knackpunkt der Tarifverhandlungen ist die betriebliche Altersversorgung. Verdi kritisiert, dass die Lufthansa das Zinsrisiko auf die Beschäftigten verlagern will und fordert, das bisherige Modell zu behalten. Daneben fordert die Gewerkschaft für die hauptsächlich am Boden tätigen Mitarbeiter 5,5 Prozent mehr Lohn.

Lufthansa-Personalvorstand Bettina Volkens erklärte, das Unternehmen strebe ein einheitliches Altersversorgungssystem für alle Mitarbeitergruppen an. Dieses System müsse "langfristig finanzierbar sein". Nur bei einer Lösung zur betrieblichen Altersversorgung bestehe Spielraum für eine Vergütungserhöhung.

Die nächste Verhandlungsrunde soll am 3. Juli in Frankfurt am Main stattfinden.

ilo/ogo/paj

Source: „AFP“

About the author / 

News724.com

Related Posts

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.