Gericht entscheidet über Eilantrag in Staubsaugerstreit

Wissen 0
Gericht entscheidet über Eilantrag in Staubsaugerstreit

Das Landgericht Berlin will noch am Dienstag über einen Eilantrag wegen angeblich irreführender Werbung für zwei Staubsaugermodelle entscheiden.

Es geht um Geräte der Marken Siemens und Bosch, die die Bosch-Tochter BSH Hausgeräte herstellt. Der britische Konkurrent Dyson hat eine Einstweilige Verfügung beantragt mit dem Ziel, dass BSH künftig nicht mehr mit der hohen Effizienzklasse AAAA werben darf. Anders als BSH produziert Dyson beutellose Staubsauger.

In einer mündlichen Verhandlung vor Gericht machte Dyson geltend, dass die beiden BSH-Modelle bei swift vollem Beutel nahezu das Doppelte der angegebene Leistung von 750 Watt erzeugten. Der BSH-Anwalt wies darauf hin, das Unternehmen habe sich an die

EU-Vorgaben gehalten, die Messungen mit leerem Beutel vorsehen. Der Vorsitzende Richter Peter Scholz sagte, die in der Werbung verwendete zusätzliche Angabe «EcoPlus» «könnte problematisch sein». Das Gericht nahm sich nach der Verhandlung noch Zeit zur Beratung des Falls.

Source: „dpa“

About the author / 

News724.com

Related Posts

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.