Erste Erkenntnisse in San Bernardino: 14 Opfer, zwei Verdächtige tot

Unterhaltung 0
Erste Erkenntnisse in San Bernardino: 14 Opfer, zwei Verdächtige tot

Kalifornien unter Schock: Eine Schießerei in einer gemeinnützigen Einrichtung im kalifornischen San Bernardino kostete 14 Menschen das Leben, 17 weitere wurden verletzt. San Bernadinos Polizeichef Jarrod Burguan teilte auf einer Pressekonferenz mit, die unter anderem von dem Sender "NBC" ausgestrahlt wurde, dass bis zu drei Bewaffnete um 11 Uhr (Ortszeit) in das Inland Regional Center eindrangen und mit automatischen Waffen und Gewehren auf Angestellte schossen, die gerade eine Weihnachtsfeier veranstalteten. "Als sie kamen, waren sie für das was sie taten vorbereitet, sie waren auf einer Mission", sagte Burguan. Die Schützen sollen demnach Sturmangriff-ähnliche Kleidung getragen haben.

Nach der Tat flüchteten die Angreifer in einem dunklen SUV. Als die Polizei einem Hinweis folgend ein Haus im benachbarten Redlands untersuchen wollte, flohen ein Mann und eine Frau in einem dunklen SUV in Richtung San Bernardino. Dort wurden die beiden Verdächtigen in einem Schusswechsel mit der Polizei getötet. Eine weitere Person, die sich in der Nähe befand, wurde festgenommen. Es ist jedoch unklar, ob es sich dabei um einen möglichen weiteren Täter handelt. Ein Polizist wurde bei dem Schusswechsel mit den Verdächtigen verletzt und ins Krankenhaus gebracht. Es soll sich aber nicht um eine lebensgefährliche Verletzung handeln.

Das Motiv der Mörder ist weiterhin unklar. Laut Medienberichten soll es auf der Weihnachtsfeier von Angestellten des Bezirks von San Bernardino zuvor einen Streit gegeben haben, nach dem ein Teilnehmer die Feier verließ. Ob es einen Zusammenhang mit dem Angriff gibt, ist unklar. Die Polizei fand zudem einen Gegenstand auf dem Gelände, bei dem es sich laut Medienberichten um eine Bombe gehandelt haben soll. Das FBI schließt einen terroristischen Anschlag als Motiv nicht aus, warnt aber vor voreiligen Schlüssen.

Nach der Schießerei in San Bernadino läuft in den US-amerikanischen Medien eine erneute Diskussion über die lockere Waffengesetzgebung in den Vereinigten Staaten. Laut "Huffington Post" fanden 2015 in den USA mehr Massenschießereien statt als das Jahr Tage hat.

Source: „https://s1.yimg.com/bt/api/res/1.2/Gb.oS2j59pRmsZXd2D94Bw–/YXBwaWQ9eW5ld3NfbGVnbztjaD00Mzc7Y3I9MTtjdz02MzA7ZHg9MDtkeT0wO2ZpPXVsY3JvcDtoPTQzNztpbD1wbGFuZTtxPTc1O3c9NjMw/http://media.zenfs.com/de_DE/News/contentfleet/erste-erkenntnisse-in-san-bernardino-14-opfer-zwei-verdachtige-tot-53535.jpg“

About the author / 

News724.com

Related Posts

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.