Chile plant Wasserkraftwerk in der Atacama-Wüste

Wissen 0
Chile plant Wasserkraftwerk in der Atacama-Wüste

Chile plant ein Wasserkraftwerk in der Atacama-Wüste, dem trockensten Wüstengebiet der Welt. Das chilenische Energieunternehmen Valhalla will mit Hilfe von Solarenergie Wasser aus dem Pazifischen Ozean in zwei Stauseen in den Anden pumpen. Das Wasser soll dann in ein Wasserkraftwerk zurückfließen, das eine Kapazität von 300 Megawatt hat – genug für die Energieversorgung von drei Provinzen auch in Zeiten, in denen die Sonne nicht scheint und der Wind nicht weht.

"Dies ist der einzige Ort in der Welt, an dem ein Projekt dieser Art entwickelt werden kann", sagte Francisco Torrealba, Strategiechef von Valhalla, vor Journalisten. Die Technologie sei weltweit umfassend erforscht. "Nur in dieser besonderen Kombination wurde es noch nie versucht." Die Wassermenge in den beiden hochgelegenen Wasserspeichern entspricht der von rund 22.000 olympischen Schwimmbecken und soll für eine Stromversorgung rund um die Uhr reichen.

In der vergangenen Woche gaben die Umweltbehörden grünes Licht, nun sucht Valhalla nach Investoren für das 400-Millionen-Dollar-Projekt (364 Millionen Euro). Der erste Spatenstich soll Ende 2016 erfolgen, die Bauarbeiten werden voraussichtlich dreieinhalb Jahre dauern. Bislang importiert Chile Energie und hängt weitgehend von fossilen Energieträgern ab.

Source: „AFP“

About the author / 

News724.com

Related Posts

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.