Kommentar zur Einigung beim CO2-Ausstoß – Der Klimavertrag von Paris geht uns alle etwas an

Wirtschaft 0
Kommentar zur Einigung beim CO2-Ausstoß - Der Klimavertrag von Paris geht uns alle etwas an

Am Ende hat es wieder länger gedauert als geplant. Aber so ist das nun einmal bei Verhandlungen, bei denen es um alles oder nichts geht. Erst wenn die Zeit längst abgelaufen ist, sämtliche Akteure vollkommen übermüdet sind und der Druck von außen Stunde um Stunde größer wird, ist der Moment gekommen, die letzten Meter gemeinsam durchs Ziel zu gehen. Genau das ist passiert an diesem Wochenende bei der Welt-Klimakonferenz in Paris: Das neue Abkommen zum Schutz der Erd-Atmosphäre steht.

Mit Superlativen sollte man stets sparsam sein. Aber das, was in den vergangenen zwei Wochen auf dem Messegelände von Le Bourget im Norden der französischen Hauptstadt verhandelt wurde, wird in die Geschichte eingehen. Erstmals fühlen sich alle Staaten dem Klimaschutz verpflichtet. Es wird Rückschläge geben, internationale Verträge müssen schließlich nicht nur ratifiziert, sondern auch umgesetzt werden. Doch überall auf der Welt werden sich Politik, Unternehmen und auch Verbraucher künftig rechtfertigen müssen, wenn sie gegen den Wortlaut und den Geist des Pariser Abkommens verstoßen.

Natürlich kann man einwenden, dass der Vertrag ambitionierter hätte ausfallen müssen. Das, was die Staaten an CO2-Minderung anbieten, reicht nach Einschätzung der Wissenschaft noch längst nicht aus, um die Erwärmung der Atmosphäre bis zum Ende des Jahrhunderts tatsächlich auf zwei Grad Celsius zu begrenzen. Es gibt einen Ãœberprüfungsmechanismus, aber der …Den ganzen Artikel lesen Sie hier.

Source: „BLZ“

About the author / 

News724.com

Related Posts

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.